Schwangerenvorsorge und Hilfe bei Beschwerden

vorsorgegrFür eine Vorsorgeuntersuchung vereinbaren Sie mit Ihrer Hebamme einen Termin in unserer Praxis oder bei Ihnen zu Hause. Wir nehmen uns ausreichend Zeit um über Ihr körperliches sowie seelisches Befinden zu sprechen. Treten Beschwerden auf, stehen wir mit Rat und Tat zur Seite, z. B. mit Naturheilkunde, Homöopathie, Behandlung im warmen Wasser oder Massage. Nicht selten bringt ein ausführliches Gespräch mit der Frau/ dem Paar den Impuls zur Selbsthilfe.

Selbstverständlich überprüfen wir auch die „Technischen Daten“ (Blutdruck, Urin, Gewicht und Lage, sowie die Herztöne des Kindes, Fruchtwassermenge etc.) und tragen diese in den Mutterpass ein. Eine vaginale Untersuchung ist in der Regel nicht notwendig.

Bei Auffälligkeiten, die nicht in unseren Kompetenzbereich gehören, überweisen wir Sie an Ihre Gynäkologin.













© Hebammenpraxis Heckenbeck